Fandom


Uebersetzung im Gange...


Die Gärten des Mondes (englischer Orginaltitel: Gardens of the Moon) ist das erste Buch in dem Fantasy Epos Das Spiel der Götter (englischer Orginaltitle: Malazan Book of the Fallen). Es wurde von Steven Erikson in den Jahren 1992–1993 geschrieben und erschien zuerst am 1. April 1999 in Grossbritannien und Kanada. In den USA wurde es am 28 Dezember 2004 veröffentlicht. Es ist bis heute in vielen, mehrfach veröffentlichten Ausgaben und Sprachen erhältlich. Bis 2012 würden weltweit schon mehr als eine Millionen Bände der Buchreihe verkauft verkauft.

Wie alle von Erikson's Malazan Büchern hat 'Die Gärten des Mondes' eine vielfach geschichtete, ineinander verwobende Handlung. Auf der unteren Ebene ist eine vielfältige Gruppe von Einwohnern der Freien Stadt Darujhistan die nur die Absicht haben Ihre eigenen Probleme zu lösen. Dann gibt es das expansionistische Malazanische Imperium, dessen Armee mit den verbündeten Moranth die letzten verbliebenen Freien Städte von Genabackis, Fahl und Darujhistan erobern will. Fahl fällt schnell doch kostet es das Imperium viele der Besten. Die Malazaner wenden sich nun in Richtung Darujhistan was sich als viel hartnäckiger erweist. Auf höherer Ebene versucht Imperatrix Laseen Ihre Regierung zu festigen während gleichzeitig ein Machtkampf in den oberen Rängen stattfindet. Darüber hinaus gibt es dann noch die Götter und die Aufgestiegenen mit Ihren eigenen Intrigen.

Das Buch enthält eine lange Liste an auftretenden Charakteren. Die Hauptcharaktere auf der Imperialen Seite sind: Ganoes Paran, ein junger adliger Armeeoffizier; Sergeant Elster und seine Elitesoldaten, die Brückenverbrenner; Flickenseel, eine Militär-Zauberin und Wahrsagerin und Mandata Lorn, die persönliche Agentin der Imperatrix. Auf der anderen Seite die Bewohner von Darujhistan: Kruppe, Crokus und der Rest der Stammgäste des Gasthauses Phoenix und Baruk, der Hohe Alchemist mit den anderen Mitgliedern des T'orrud Zirkels. Dazu kommen noch: Anomander Rake in seiner Himmelsfestung Mondbrut, Schattenthron, der möglicherweise verrückte Herrscher des Gewirrs des Schattens und Oponn, die Zwillingsnarren des Zufalls. Alles Aufgestiege mit persönlichen Motiven.

Front matterBearbeiten

WidmungBearbeiten

Dieser Roman ist
I. C. Esslemont gewidmet -
Welten zu erobern,
Welten zu teilen

MapsBearbeiten

Editions [show/hide all]Bearbeiten

FormatPagesPublisherISBN-10ISBN-13Dimensions
UK editions
Trade paperback523Bantam (1 Apr 1999)0593044703978-059304470422.9 x 15.2 x 3.8 cm
Mass market paperback736Bantam (16 Mar 2000)0553812173978-055381217617.4 x 10.6 x 4 cm
Mass market paperback768Bantam; Special edition (12 Feb 2008)0553819577978-055381957117.8 x 10 x 4.2 cm
Hardcover544Bantam; 10th Anniversary edition (5 Nov 2009)0593065069978-059306506823.6 x 15.8 x 4.8 cm
US editions
Hardcover496Tor (Jun 2004)0765310015978-076531001924 x 15.8 x 4.2 cm
Book club hardcover640Tor; SFBC edition (Jun 2004)0765310015978-076531001921.5 x 14.5 x 3.5 cm
Mass market paperback688Tor (Jan 2005)0765348780978-076534878416.8 x 10.4 x 2.8 cm
Library binding Hardcover688Tor (9 May 2008)1435270282978-143527028216.8 x 10.4 x 3.6 cm
Hardcover560Subterranean Press (30 Jun 2008)1596061456978-1596061453
Trade paperback496Tor; 10th Anniversary edition (12 May 2009)0765322889978-076532288322.9 x 15.5 x 3.6 cm
Bulgarian editions
Trade paperback624Bard (2004)??21 x 14.5 cm
Czech editions
Trade paperback576Talpress (2002)8071971936978-807197193120 x 13 cm
Trade paperback576Tapress; Reprint edition (4 Apr 2008)8071971936978-807197193120 x 13 cm
Dutch editions
Hardcover599J. M. Meulenhoff (May 2000)9029066431978-9029066433
Trade paperback607Luitingh Fantasy (Jul 2008)902452847X978-9024528479
French editions
Trade paperback592Buchet Chastel (16 Mar 2001)2283018404978-2283018408
Trade paperback586Calmann-Levy (22 Augt 2007)2702137784978-270213778924 x 15.4 x 4.2 cm
German editions
Trade paperback800Blanvalet (1 Aug 2000)3442249325978-344224932920.6 x 13.5 x 5.6 cm
Hungarian editions
Hardcover493Alexandra (2003)9633684552978-9633684559
Italian editions
Hardcover602Armenia (2004)8834417429978-8834416808
Polish editions
Trade paperback604Mag (Oct 2000)8387968366978-838796836618.5 x 11.5 cm
Hardcover598Mag; Collector's edition (2004)8389004755978-838900475824 x 16.5 cm
Romanian editions
?544Tritonic (May 2008)9737332296978-973733229520.5 x 14 cm
Russian editions
Hardcover704ACT (2002)5170110146978-5170173105
Hardcover768EKSMO (2007)5699206337978-5699206339
Spanish editions
Hardcover (part 1)300Timun Mas (Oct 2004)8448033876978-844803387323 x 16 cm
Hardcover (part 2)320Timun Mas (Oct 2004)8448033884978-844803388023 x 16 cm
Trade paperback512Idea Factory (11 Nov 2009)8498005094978-849800509723.4 x 15.7 x 3.8 cm

From Amazon and other sources.

Erschien in anderen Ländern unter den folgenden TitelnBearbeiten

  • Englisch - Gardens of the Moon
  • Franzoesisch - Les Jardins de la lune
  • Italienisch - I Giardini della Luna
  • Niederlaendisch - De Tuinen van de Maan
  • Polnisch - Ogrody Księżyca
  • Spanisch - Los jardines de la Luna

KlappentextBearbeiten

Für Sergeant Elster war stets klar, dass er dem malazanischen Imperium treu ergeben ist, egal wie schlecht er von seiner Herrscherin behandelt wurde. Auf ihren Befehl begibt er sich in die feindliche Stadt Darujhistan, um deren Eroberung vorzubereiten. Doch als er und sein Trupp eintrifft, schwebt bereits die finstere Festung Mondbrut wie eine schützende Hand über der Stadt – und der Plan der Imperatrix zur Vernichtung Mondbruts kann sehr leicht auch Elster und seine Leute mit in den Tod reißen.

EinführungBearbeiten

Nun, da die Asche kalt geworden ist, öffnen wir das alte Buch. Die ölbefleckten Seiten erzählen die Geschichte der Gefallenen und eines heruntergekommenen Imperiums - Worte ohne jede Wärme. Der Herd ist erloschen, sein Glanz und seine Lebensfunken sind nur noch Erinnerungen vor trübe gewordenen Augen - was prägt meinen Geist, was färbt meine Gedanken,wenn ich das Buch der Gefallenen öffne und tief den Geruch der Geschichte einatme?
Hört also auf diese Worte, die von jenem Atemzuge getragen werden.
Dies sind Geschichten, die von uns allen handeln. Immer und immer wieder.
Wir sind wieder erlebte Geschichte, und das ist alles, das ist, für immer und ewig, alles.

HandlungBearbeiten

Die Gärten des Mondes
Erweiterter DP Prolog
Fahl
Kapitel 1 Kapitel 2
Kapitel 3 Kapitel 4
Darujhistan
Kapitel 5 Kapitel 6
Kapitel 7
Die Mission
Kapitel 8 Kapitel 9
Kapitel 10
Assassine
Kapitel 11 Kapitel 12
Kapitel 13
Die Gadrobi-Hügel
Kapitel 14 Kapitel 15
Kapitel 16
Die Stadt des blauen Feuers
Kapitel 17 Kapitel 18
Kapitel 19
Das Fest
Kapitel 20 Kapitel 21
Kapitel 22 Kapitel 23
Kapitel 24
Epilog

PrologBearbeiten

Das Buch beginnt im 96. Jahr des Malazanischen Imperiums, dem letzten Jahr der Herrschaft des Imperators Kellanved.

Der junge Ganoes Paran wird Zeuge der Niederschlagung eines Aufstandes im Mausviertel der Stadt Malaz, ausgelöst durch ein Edikt von Hadra, der Kommandantin der Klaue. Ziel des Edikts war es, unautorisierte Magie zu unterdrücken und ihre Anwender zu beseitigen.

Paran wurde Zeuge einer Konfrontation zwischen Hadra (die sich nun Laseen, oder Thronmeisterin nannte) und Elster, dem Kommandanten der Malazanischen 3. Armee. Dabei wurde ihre Abneigung füreinander deutlich. Paran will später auch Soldat werden, wovon Elster ihm abrät.

FahlBearbeiten

Epigraph

...In the eigth year the Free Cities of Genabackis established contracts with a number of mercenary armies to oppose the Imperiums advance; prominent among these were the Crimson Guard, under the command of Prince K'azz D'Avore (see Volumes III & V); and the Tiste Andii regiments of Moon's Spawn, under the command of Caladan Brood and others.
  The forces of the Malazan Empire, commanded by High Fist Dujek Onearm consisted in that year of the 2nd, 5th and 6th Armies, as well as legions of Moranth.
  In retrospect two observations can be made. The first is that the Moranth alliance of 1156 marked a fundamental change in the science of warfare for the Malazan Imperium, which would prove efficacious in the short term. The second observation worth noting is that the involvement of the sorcerous Tiste Andii of Moon's Spawn represented the beginning of the continent's Sorcery Enfilade, with devestating consequences.
  In the Year of Burn's Sleep 1163, the Siege of Pale ended with a now legendary sorcerous conflagation…

Imperial Campaigns 1158 – 1194
Volume IV, Genabackis

Imrygyn Tallobant (b.1151)



Sieben Jahre vergehen. Wir erfahren, dass der Imperator und sein engster Verbündeter, der Assassine Tanzer, ermordet worden sind und Laseen nun als Imperatrix regiert. Doch kurz nach dem Tod von Kellanved Tanzer tauchen im Pantheon zwei neue Halbgötter (Aufgestiegene) auf, Ammanas (Schattenthron) und Cotillion (Das Seil), die die Kontrolle über das Haus Schatten an sich gerissen haben und nun den Tod von Laseen planen. Cotillion ergreift von einem jungen Fischermädchen Besitz, das in der Provinz Itko Kan auf dem Kontinent Quon Tali lebt und lässt sie unter dem Namen Leida der 2. Malazanischen Armee beitreten, die auf dem Kontinent Genabackis kämpft. Das ist Teil eines langfristigen Plans, sie in die Nähe der Kaiserin zu bringen. Ammanas lässt die furchterregenden Schattenhunde los, um ein nahe gelegenes, malazanisches Kavallerieregiment auszulöschen und um die Aufmerksamkeit von der in der Gegend eingesetzten Zauberei abzulenken. Mandata Lorn, persönliche Adjudantin der Imperatrix, lässt sich nicht täuschen und rekrutiert keinen Geringeren als Leutnant Ganoes Paran, um ihr bei der Suche nach dem vermissten Fischermädchen zu helfen.

GenabackisBearbeiten

Zwei weitere Jahre vergehen. Die 2. Malazanische Armee unter der Hohen Faust Dujek belagert die Stadt Fahl, eine von nur zwei Freien Städten, die den Malazanern noch im Wege stehen. Fahl hält dank eines Bündnisses mit dem mächtigen Anomander Rake, dem Herren von Mondbrut (einer fliegenden Festung), dem Kommandeur der nichtmenschlichen Rasse der Tiste Andii und dessen Verbündeten, Prinz K'azz D'Avore von der Karmesin Garde und dem mächtigen menschliche Kriegsherrn Caladan Bruth und seinen Truppen. D'Avore, Bruth und ihre Truppen wurden durch erneute Anstrengungen der 5. Malazanischen Armee, den Schwarzhundwald zu erobern, nach Norden abgezogen, wodurch Rake anfällig für Angriffe wurde. Tayschrenn, der älteste Magier im Malazanischen Reich, nutzt jedoch einen magischen Angriff auf Mondbrut, um zwei der anderen Hohe Magier des Reiches zu töten: Nachtfrost und A'Karonys. Von den an dem Angriff beteiligten Magiern überleben nur Tayschrenn und Flickenseel, Kammandantin des Magierkaders der 2.Armee. Mondbrut wurde in der Schlacht vertrieben und floh nach Süden. Fahl fällt und die Verbündeten der Malazaner, die Moranth (Erschaffer und Lieferanten von Sprengstoffen), plündern die Stadt. Unbemerkt von Tayschrenn schaffen es die Brückenverbrenner(eine Elite-Pionier-Einheit,deren de facto Kommandeur  der degradierte Sergeant Elster ist), die Seele des sterbenden Magiers Locke zu retten und sie auf ein neues Gefäß zu übertragen, eine Puppe. Flickenseel erklärt sich bereit, ihnen zu helfen, Tayschrenns Verrat aufzudecken.

Im gleichen Zeitraum reist Ganoes Paran mit dem Schiff nach Genabackis. Topper, der Meister der Klauen, besucht Paran über ein Gewirr und befiehlt ihm, das Kommando über die Brückenverbrenner zu übernehmen. In Genabackis angekommen, reist Paran mit einem Quorl (einer fliegenden Kreatur) mit den Grünen Moranth nach Fahl.

Dujek schickt die Brückenverbrenner nach Darujhistan, der Letzten, der Freien Städte um den Grundstein für die Malazanische Invasion zu legen. Der neu beförderte Hauptmann Ganoes Paran kommt an, um das Kommando über den Trupp zu übernehmen, wird aber fast sofort von Leida getötet. Erstaunlicherweise greift Oponn, der Gott des Glücks, ein und sorgt für Parans Wiederauferstehung.

Flickenseel hilft Paran, wieder gesund zu werden.

DarujhistanBearbeiten

Epigraph

What windfall has brushed our senses?
This rocking thunderhead that scraped
the lake's placid waters
and spun a single day's shadows
like a wheel that rolled us
from dawn to dusk, while we
tottered our tender ways…

What windlass crackles dire warnings?
There in the gentle swells that tossed
a bobbing cork our way
with its fine magenta scent wafting
like a panoply of petals
that might be ashes
in twilight's crimson smear…

Rumour Born
Fisher (b.?)



Kruppe hat einen seiner Träume, in dem er seinem Publikum von Bettlern erzählt, dass die Münze in dieser Nacht fallen wird.

Crokus Junghand raubt das Anwesen D'Arle aus, etwa zur gleichen Zeit, als eines der Mitglieder der Assassinen-Gilde Darujhistans, Talo Krafar, von einem unbekannten Feind in einen Hinterhalt gelockt wird. Als Crokus entkommt, schießt Talo, der den Dieb für seinen Angreifer hält, auf ihn. In genau diesem Moment hört Krokus eine Münze fallen und beugt sich, um sie aufzuheben, was ihm das Leben rettet. Er wird dann von denen verfolgt, die Talo angegriffen und getötet haben, und entkommt immer wieder durch schieres Glück. Seine Verfolger kommen zu dem Schluss, dass sich ein Aufgestiegener einmischt.

Kreisbrecher, ein Spion für den Aal, beobachtet ein Treffen zwischen Turban Orr und Stadtrat Feder.

Der Große Rabe Scharteke besucht den Alchimisten Baruk im Auftrag von Anomander Rake, um ein Treffen zwischen ihnen zu arrangieren. Während sie dort ist, erlaubt Baruk ihr zu beobachten, wie Stadtrat Orr ihn aufsucht. Orr möchte, dass Baruk seine Absicht unterstützt, eine Neutralitätserklärung abzugeben. Der Alchemist lehnt ab, und Orr teilt ihm mit, dass der Antrag auch ohne seine Unterstützung angenommen werden wird, da er eine Mehrheit dafür gefunden hat.

Um einen Freund zu rächen, lauert Rallick Nom darauf, Lady Simtal zu töten, aber in letzter Minute tötet Nom unter dem Einfluss von Oponn stattdessen ihren Geliebten, den Stadtrat Lim. Dadurch werden versehentlich Orrs Pläne zunichte gemacht, da er keine Mehrheit mehr hat.

In der Zwischenzeit geraten weitere Mitglieder der Assassinengilde durch unbekannte Angreifer unter Beschuss.

Anomander Rake besucht Baruk und stimmt einem Bündnis mit ihm und seinen Kollegen des T'orrud-Zirkels zu.

Die MissionBearbeiten

Epigraph

Marionettes dance afield
beneath masterly hands —
I stumble among them
crossed by the strings
in tangled two-step
and curse all these fools
in their mad pirouette —
I shall not live as they do
oh, no, leave me in my
circled dance —
these unbidden
twitchings you see
I swear on Hood's Grave
is artistry in motion

Sayings of the Fool
Theny Byle (b.?)



Elster und sein Trupp kommen dann am Nordufer des Azursees an. Elster hält die ihm zugewiesene Aufgabe für selbstmörderisch und informiert die Brückenverbrenner darüber, dass sie seinen eigenen Plan umsetzen werden, um Darujhistan zu infiltrieren und zu Fall zu bringen. Der Schnelle Ben nutzt seine Gewirre und trifft auf Locke, der ihn über Ereignisse in Fahl auf dem Laufenden hält. Danach schlägt Ben Elster und Kalam etwas vor, das beide erschüttert. Die Brückenverbrenner machen sich dann daran, den See zu überqueren.

In der Rhivi-Ebene stößt Toc der Jüngere auf den Ort eines Kampfes zwischen den Wachen der Mandata Lorn und einer Gruppe von Barghast. In der Zwischenzeit halten die Mandata und ihre verbleibenden Wachen Stand, aber es geht ihnen nicht gut. Lorn wird durch die Ankunft von Onos T'oolan, einem T'lan Imass, und Toc, der ihrer Spur gefolgt ist, gerettet. Lorn ist wütend, dass der T'lan sie nicht schon vor Tagen getroffen hat. Toc und die Mandata reiten beide zurück nach Fahl und verlassen Onos, der seinen eigenen Weg geht.

Flickenseel und Paran tauschen ihre wenigen Informationen über die aktuelle Situation aus und sprechen darüber, wie Paran da hineingeraten ist.

Lorn trifft sich mit Dujek und sie diskutieren über lokale Politik und den Feldzug. Lorn hat ein privates Treffen mit Tayschrenn, bei dem sie den Unmut der Imperatrix mit der unsubtilen Art und Weise weitergibt, wie Tayschrenn bei dem Angriff auf Mondbrut vorgegangen ist. Ihre Diskussion zeigt, dass die Imperatrix sich der alten Garde entledigt und Tayschrenn ihr dabei hilft. Dujek ist jedoch eine der Ausnahmen und darf nicht angefasst werden. Tayschrenn informiert Lorn, dass Oponn möglicherweise an Ereignissen in Darujhistan beteiligt war.

Flickenseel vermutet, dass Paran von Lorns Kommen wusste und dass er für sie arbeitet. Lorn ist sich sicher, dass Flickenseel die Zauberin ist, die für den Tod ihrer Eltern verantwortlich ist und fordert sie an diesem Abend heraus beim Abendessen. Die Situation wird von Dujek und Tayschrenn entschärft, die Lorn daran erinnern, dass sie als Mandata ihren persönlichen Groll hinter sich lassen muss. Flickenseel wird durch die Begegnung erschüttert. Sie kehrt in ihr Quartier zurück und konfrontiert Paran mit ihrem früheren Verdacht. Nach einem offenen Austausch werden die beiden ein Liebespaar.

Lorn verlässt Fahl und trifft sich mit Onos T'oolan, der ihr viel über die T'lan Imass erzählt.

Scharteke fliegt hoch über die Rhivi-Ebene auf ihrem Weg zu Caladan Bruth.

Toc überzeugt Paran, dass die Mission der Mandata nicht auf Leida beschränkt ist. Sie beschließen, Flickenseel einzuholen, die nach Darujhistan aufgebrochen ist, um Elster zu warnen. Aufgrund des Einflusses der Älteren Kräfte Tools ist es für Flickenseel zu schwierig, durch die Gewirre zu reisen. Sie taucht in der Rhivi-Ebene auf und wird von Bellurdan konfrontiert. Er glaubt ihre nicht, dass Tayschrenn und die Mandata planen, einen Jaghut-Tyrannen zu befreien. Ihr Kampf endet in einem Feuer, das auch die Überreste von Nachtfrost aufnimmt. Aus der Ferne identifiziert T'ool eine Reihe von Gewirren, die von Flickenseel und Bellurdan entfesselt wurden, darunter Starvald Demelain, das erste Ältere Gewirr. Er spürt auch eine neue Präsenz. Paran und Toc stoßen später auf die Überreste von Bellurdan und Flickenseel; Toc findet Spuren eines kindlichen Wesens in nordöstlicher Richtung.

Scharteke berichtet an Caladan Bruth im Schwarzhundwald über Ereignisse in der Rhivi-Ebene und in Darujhistan. Die Streitkräfte Bruths sind gegen die imperialen Truppen auf der Siegerstraße. Zwei Tage nach Flickenseels Kampf gegen Bellurdan überlebt Scharteke eine Begegnung mit Locke, der Große Raben mit seinem Chaos Gewirr verbrannt hat, als er in Richtung Darujhistan fliegt.

Tool und die Mandata beobachten Schartekes Flug. Tool warnt sie vor Selbstgefälligkeit gegenüber den unbekannten Mächten.

AssassineBearbeiten

Epigraph

I dreamed a coin
with shifting face —
so many youthful visages
so many costly dreams,
and it rolled and rang
'round the gilded rim
of a chalice
made for gems

Life of Dreams
Ilbares the Hag



Anomander Rake sends Tiste Andii mage assassins to take out Darujhiustan's guild. Quick Ben releases a demon, but it gets killed in minutes by the skilled mage assassins and Rake.

Also, Crokus visits the D'Arle girl and returns her jewels. After a discussion, she lets him go. Sorry watches him.

Die Gadrobi-HügelBearbeiten

Epigraph

Beyond these thin hide walls
a child sits, before her on worn silk
a Deck is arrayed.
She cannot yet speak
and the scenes before her
she's never before seen in this life.
The child gazes upon a lone card
named Obelisk, the stone grey
she can feel its roughness in her mind.
Obelisk stands buried in a grassy knoll
like a knuckle protruded
from the earth, past and future.
This child's eyes are wide
with terror, for cracks have appeared
in the stone of stones and she knows
the shattering is begun.

Silverfox
Outrider Hurlochel,
6th Army



Die Stadt des blauen FeuersBearbeiten

Epigraph

Rumours like tattered flags
wind-snapped and echoing
in the streets below
told the tale of the days upon us…
'Twas said an eel had slipped ashore
or not one but a thousand
under a jagged moon that might be dead,
'twas whispered that a claw scraped slow
on the city's cobbles, even as a dragon
was seen sailing high silver and black in the night sky.
'Twas heard, they say, a demon's death cry
on the rooftops on a night of blood, even
as the master's hundred hands lost
a hundred daggers to the dark,
and 'twas rumoured then, a lady
masked highborn had offered to unbidden guests
a fête to remember…

Rumour Born
Fisher (b.?)



Das FestBearbeiten

Epigraph

The Flaying of Fander, She-Wolf of Winter, marks the Dawn of Gedderone. The pristesses race down the streets, strips of wolf-fur streaming from their hands. Banners are unfurled. The noises and smells of the market rise into the morning air. Masks are donned, the citizens discard the year's worries and dance across the day into the night.
    The Lady of Spring is born anew.
    It is as if the gods themselves pause their breath...

Faces of Darujhistan
Maskral Jemre (b.1101)



EpilogBearbeiten

Als der Roman endet, melden sich Crokus, ein Brückenverbrenner namens Fiedler und der Brückenverbrenner-Assassine Kalam freiwillig, um die ehemalige Leida (jetzt Apsalar) in ihre Heimat Itko Kan zurückzubringen und sie reisen ab (ihre Geschichte geht in Deadhouse Gates weiter). In der Zwischenzeit hat sich die 2. Armee gegen die zunehmend unrealistischen Befehle Laseens aufgelehnt. Die 2. Armee, die jetzt Dujek's Heer genannt wird, hat zu einem Waffenstillstand mit den Tiste Andii und der Karmesingarde aufgerufen. Dujek ist zunehmend besorgt über die Ausrufung des Heiligen Krieges durch den Pannionischen-Seher, dessen Reich sich im Südosten von Genabackis ausbreitet. Darujhistan hat sich vorerst der Eroberung durch das Malazanische Reich entzogen, könnte aber durch diese neue Bedrohung in Gefahr sein. Es hat sich bestätigt, dass andernorts, im Reich der Sieben Städte einen Massenaufstand gegen das Reich begonnen hat.

Dramatis PersonaeBearbeiten

Das Malazanische Imperium Bearbeiten

Einarms Heer Bearbeiten

  • Flickenseel, Kader-Magierin, Zweite Armee, legt die Drachenkarten
  • Locke, Kader-Magierin, Zweite Armee, ein unangenehmer Rivale Tayschrenns
  • Calot, Kader-Magierin, Zweite Armee, Flickenseels Geliebter
  • Toc der Jüngere, Kundschafter, Zweite Armee, ein Agent der Klaue, bei der Belagerung von Fahl schwer verwundet

Die Brückenverbrenner Bearbeiten

  • Sergeant Elster, Neunter Trupp, ehemaliger Kommandant der 2. Armee
  • Korporal Kalam, Neunter Trupp, ein ehemaliges Mitglied der Klaue aus dem Reich der Sieben Städte
  • Der Schnelle Ben, Neunter Trupp, ein Magier aus dem Reich der Sieben Städte
  • Leida, Neunter Trupp, ein mörderisches junges Mädchen
  • Igel, Neunter Trupp, ein Sappeur
  • Fiedler, Neunter Trupp, ein Sappeur
  • Trotter, Neunter Trupp, ein Barghast-Krieger
  • Fäustel, Neunter Trupp, Heiler
  • Sergeant Fahrig, Siebter Trupp
  • Tippa, Siebter Trupp

Die Führung des Imperiums Bearbeiten

Das Haus Paran (in Unta) Bearbeiten

  • Tavore, Ganoes' Schwester (das mittlere Kind)
  • Felisin, Ganoes' jüngste Schwester
  • Gamet, Hauswache und Veteran

Zur Zeit des Imperators Bearbeiten

  • Imperator Kellanved, Gründer des Imperiums, von Laseen ermordet
  • Tanzer, Oberster Ratgeber des Imperators, von Laseen ermordet
  • Hadra, Laseens alter Name aus der Zeit, da sie noch Kommandantin der Klaue war
  • Dassem Ultor, Erstes Schwert des Imperiums, vor den Mauern von Y'Ghatan im Reich der Sieben Städte getötet
  • Toc der Ältere, im Zuge von Laseens Säuberungen der Alten Garde verschwunden

In DarujhistanBearbeiten

Die Stammgäste des Phoenix Bearbeiten

Der T'orrud-Zirkel Bearbeiten

  • Baruk, Hoher Alchemist
  • Derudan, eine Tennes-Hexe
  • Mammot, Hohepriester von D'riss und bedeutender Gelehrter, Onkel von Crokus
  • Travala, ein frommer Soldat des Zirkels
  • Tholis, ein Hohemagier
  • Parald, ein Hohemagier

Der Rat Bearbeiten

Die Gilde der Assassinen Bearbeiten

Andere Stadtbewohner Bearbeiten

AndereBearbeiten

Die Tiste Andii Bearbeiten

  • Anomander Rake, Herr von Mondbrut, Sohn der Dunkelheit, Ritter des Dunkels
  • Serrat, Rakes Stellvertreterin
  • Korlat, eine Nachtjägerin und Blutsverwandte von Serrat
  • Orfantal, ein Nachtjäger
  • Horult, ein Nachtjäger

Die T'lan Imass Bearbeiten

  • Logros, Anführer der T'lan-Imass-Clans im Dieste des Imperiums
  • Onos T'oolan, ein Krieger ohne Clan
  • Pran Chole, Knochenwerfer (Schamane) der Kron T'lan Imass
  • Kig Aven, ein Clanführer

AndereBearbeiten


TriviaBearbeiten

Although published in 1999, the novel was written in 1991–1992, eight years before the rest of the series and a number of minor inconsistencies can be found between this volume and the following. Orfantal, one of the Tiste Andii, changes gender between Gardens of the Moon and Memories of Ice, and the pre-ritual T'lan Imass are referred to as the T'lan, whilst the correct name is Imass. The former error was corrected in the US edition of the novel, but the latter one was not.

Cover galleryBearbeiten

Anmerkungen und QuellenangabenBearbeiten

External linksBearbeiten

Gardens of the Moon on Wikipedia

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.