Das Spiel der Götter Wiki
Advertisement
Das Spiel der Götter Wiki

Das nördliche Lether und die Stämme der Tiste Edur

Lether war ein Kontinent in der Malazanischen Welt. Er lag vom Malazanischen Imperium aus gesehn auf der anderen Seite des Globus.

Der Kontinent war der Haupthandlungsort der Bände Kinder des Schattens, Gezeiten der Nacht, Der goldene Herrscher und Im Sturm des Verderbens.

Im Nordwesten des Kontinents gab es große Eisfelder und Gletscher, welche durch ein Ritual des Jaghut Gothos geschaffen worden waren. Dort lebten das Volk der Jheck, eine Rassen von Wechselgängern. Westlich der Eisfelder waren die Länder der Stämme der Tiste Edur, wobei deren Länder im Norden in eine Tundra übergingen.

Karte des Imperiums von Lether und der benachbarten Länder

Im Süden begannen die Länder der Königreichs Lether. Das Königreich und spätere Imperium erstreckte sich über weite Teile des Westens des Kontinents, bis zu den Steppen und Wüsten im Zentrum. Im Süden des Imperiums lag die Drachensee, einem Meer welches beinahe vollständig vom Ozean abgretrennt war. Dort existierten einige Staadtstaaten, welche als Protektorate des Imperiums galten. Im Norden, östlich der Eisfelder, gab es ein weiteres Meer, dessen Küsten vom Imperium kontrolliert wurden, die Blaurose-See. An deren Ufern lag das Land Blaurose, ebenfalls ein Protektorat. Östlich des Imperiums gab es einige unabhängige Königreiche und Völker. Weit im Osten, jenseits der Wüsten im Landesinneren, gab es noch das Königreich von Kolanse, über welches nur wenig bekannt war und zu dem nur spärlicher Kontakt bestand.

Geographie[]

  • Blaurose-See
  • Drachensee

Nationen[]

  • Blaurose
  • Bolkando
  • Edur Konförderation
  • Imperium von Lether
  • Karn
  • Kolanse
  • Korshenn
  • Pilott
  • Pockennarbeninsel

Völker[]

Anmerkungen und Quellenangaben[]

Advertisement