FANDOM


Calm by yapattack

Ruh bei Yapattack

Ruh (engl.: Calm) war eine Forkrul Assail[1].

Aussehen Bearbeiten

Ihre Haut war wie poliertes Marmor und ohne Makel. Sie hatte eine breite Stirn und große, mitternachtsdunkle Augen. Ihr Körper war hager und eine Ansammlung von Ecken und Kanten. Ihre Brüste waren hoch angesetzt und lagen weit auseinander, das Brustbein ragte zwischen ihnen hervor. Zudem schien sie zu viele Rippen zu haben. Sie war etwa so groß wie ein Teblor-Kind oder ein Mensch[2]. Ihre Arme, Beine und Finger hatten zusätzliche Gelenke und ihre Hände wurden als lang mit markanten Knochen beschrieben[3]. Ihr Haar war blauschwarz und spross wie feine Wurzeln aus ihrem Kopf[4].

Geschichte Bearbeiten

Ruh kam während der Kampfhandlungen die bei den Teblor als Geistkriege in Erinnerung geblieben waren in den Norden von Genabackis auf das Laederon-Plateau. Dabei handelte es sich um einen der Jaghut-Kriege der T'lan Imass. Sie hatte vor den Konfliktparteien Frieden zu bringen, und zwar den ewigen Frieden des Todes. Icarium verbündete sich mit den T'lan Imass und sperrte sie unter einer Steinplatte ein, da sie sie nicht töten konnten. Dort war sie für die nächsten Jahrtausende gefangen. Nur ein Arm ragte unter der Steinplatte hervor mit dem sie den Steinboden zerkratzte. Trotz der langen Zeit ohne Nahrung der Wasser starb sie aber nicht[5].

Sie wurde in den Sagen der Teblor als Forkassal genannt, der Dämon der Berge, Der-Eine-Der-Frieden-Begehrte[6]. Ihre Rolle in den Geistkriegen wurde darin falsch dargestellt.

Der Krieg der Schwestern Bearbeiten

Ruh wurde von den Teblor-Kriegern Karsa Orlong, Bairoth Gild und Delum Thord befreit. Sobald der Zauber gebrochen war erholte sie sich sehr schnell, ohne Nahrung oder Wasser zu brauchen. Sie schlug Karsa nieder und verletzte Delum Thord der seinem Freund zu Hilfe kommen wollte so schwer am Kopf, dass dieser einen schweren Hirnschaden davon trug. Sie teilte Karsa noch mit das er erwählt worden war, und Bairoth das er Karsa beschützen, aber sich ihr nie in den Weg stellen sollte. Dann floh sie[7].

Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.