Fandom


Tremolor war ein Azath Haus in der Heiligen Wüste Raraku im Reich der Sieben Städte. Es schien auch unter dem Namen Odhanhaus bekannt zu sein[1]. Von vielen wurde Tremolor nur für eine Legende gehalten[2].

Der Name Tremorlor stammte aus der Sprache der Trell und bedeutete das Haus des Lebens, was sich auf den Aspekt des Hauses bezog[3].

Tremorlor war möglicherweise an dieser Stelle entstanden um ein Gewirr, welches von Icarium zerfetzt worden war, in der Raraku zu verankern. Das Azathhaus lag selbst in diesem Gewirr versteckt, welches einen ganzen Wald mit Zedern, Fichten und Rotholz enthielt. Mit Moos bewachsene Bäume wuchsen hier in einem Klima, welches wesentlich kühler war als das in der Raraku. Die Sonne schien mit einem blau getönten Licht und bewegte sich nicht, während es in der Luft nach verrottender Vegetation roch und Insekten summten[4].

Das Haus selbst war von einer langen Mauer aus Vulkangestein umrandet, mit einem schmalen Tor als einzige Zugang. Der Torbogen wurde von Weinreben gebildet. Das Haus selbst war von gelbbrauner Farbe und vermutlich aus Kalkstein errichtet worden. Der Eingang lag zwischen zwei gedrungenen, zweistöckigen, assymetirschen Türmen, welche keine Fenster aufwiesen, und war vom Tor aus über einen gewunden Pfad aus Steinplatten erreichbar, welche durch den Garten führte. Im Garten selbst wuchsen niedrige, knorrige Bäume, jeder von ihnen auf einer kleinen Erhebung. Es sah dem Totenhaus in Malaz sehr ähnlich, während das Finnesthaus in Darujhistan ein bisschen anderst aussah[5].

Ein Labyrinth umgab das Haus, wobei die Wände von den Wurzeln des Azath gebildet wurden, welche sich um ihre Opfer geschlungen hatten. Viele mächtige Wesenheit waren hier eingesperrt[6].

Das Reich der Sieben Städte Bearbeiten

Fiedler versuchte zusammen mit Apsalar und Crokus Tremorlor zu finden, um über die geheimen Wege zwischen den Azath zum Totenhaus in Malaz zu gelangen. Aufgrund der Wirbelwind-Rebellion hielt er es für unwahrscheinlich, dass sie auf dem normalen Weg unbeschaded durch das Reich der Sieben Städte kommen würde. Die Idee hatte der Schnelle Ben gehabt, welcher von der Existenz des Hauses überzeugt war, auch wenn er seine Quelle nicht nennen wollte[7].

Im Bann der Wüste Bearbeiten

Azath by earlinwe

Mappo und Icarium in Tremorlor von Harkalé Linaï

Iskaral Pustl legte mit Hilfe von Rellock und Apsalar einen falschen Pfad der Hände, welcher die Wechselgänger und Vielwandler nach Tremorlor führte. Diese glaubten, dass sich der Pfad zum Aufstieg im Inneren des Hauses befinden würde, weshalb sie sowohl das Haus als auch sich gegenseitig angriffen[8].

Icarium, Mappo und ihre Begleiter kamen dem Azath zu Hilfe und kämpften sich bis zum Haus durch, wobei sie viele der Angreifer töteten. Pustl und Schattenthron hatten gehofft, dass Icarium vom Azath gefangen genommen werden würde, wurden aber enttäuscht, als die Wurzeln der Wände stattdessen die Schattenhunde zu ihrem Ziel bestimmten, welche die Flucht ergreifen musste[9][10].

Zitate Bearbeiten

Tremolor - sagt man - der Thron aus Sand,
liegt inmitten der Raraku.
Es steht allein,
ein Azath-Haus auf entwurzeltem Boden,
wo alle Spuren Geister sind
und jeder Geist
zu Tremolors Tür führt.

Muster in den Azath
Die Namenlosen[src]



Anmerkungen und Quellenangaben Bearbeiten

  1. Das Reich der Sieben Städte, Glossar, Seite 503
  2. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 6, Seite 288
  3. Die eisige Zeit, Kapitel 4, Seite 193
  4. Im Bann der Wüste, Kapitel 6, Seite 295
  5. Im Bann der Wüste, Kapitel 9, Seite 410
  6. Im Bann der Wüste, Kapitel 8
  7. Das Reich der Sieben Städte, Kapitel 6, Seite 287-288
  8. Im Bann der Wüste, Kapitel 5
  9. Im Bann der Wüste, Kapitel 9
  10. Im Bann der Wüste, Kapitel 10
AbkürzungenSeitennummerierungFormatierung von Quellenangaben
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.